• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Die partizipative Arbeitsgestaltung als mitbestimmungspflichtiger Vorgang

Man kann es an der Zahl der Petitionen, aber auch an der Zahl der verwaltungsgerichtlichen Verfahren sehen, dass viele Bürger mit den administrativen Leistungen nicht so zufrieden sind. Es stellt sich die Frage, wie man die administrativen Leistungen verbessern könnte. Auch wenn die Notwendigkeit der Verbesserung der Arbeitsbedingungen erkannt wurde, fehlt es in der Praxis häufig an einer konsequenten Umsetzung. Natürlich könnte man besseres Personal einstellen. Man kann auch auf Weiterbildung setzen. Unabhängig davon, inwieweit dazu die erforderlichen Haushaltsmittel zur Verfügung stehen, bleibt die Frage, ob es nicht im Bereich der Motivation des jetzigen Personals eine weitere Handlungsmöglichkeit gibt.

Zitierfähig mit Smartlink: https://oeffentlichesdienstrechtdigital.de/PersV.10.2018.369

Ihr Zugang zur Datenbank "Das Recht des Öffentlichen Dienstes"
  • Sie sind bereits Kunde der Datenbank "Das Recht des Öffentlichen Dienstes" dann melden Sie sich bitte im Kundenlogin an.
  • Möchten auch Sie Kunde der Datenbank "Das Recht des Öffentlichen Dienstes" werden, dann bestellen Sie Ihren Zugang noch heute.
Dieses Dokument einzeln kaufen
  • schnell informieren: downloaden und lesen
  • auf Wissen vertrauen: geprüfte Fachinformation als PDF
  • bequem zahlen: Zahlung gegen Rechnung, durch Bankeinzug oder per Kreditkarte
€ 5,95 *) PDF | 6 Seiten

*) Inkl. gesetzlicher MwSt. von 19%
Infodienst

Stets auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen Infodienst!


Zur Infodienst-Anmeldung

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2004

Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005
Jahrgang 2004