Kurzporträt

Seit der Dienstrechtsreform befindet sich das Recht des Öffentlichen Dienstes in einem tiefgehenden Umbruch: Kompetenzen wurden vom Bund auf die Länder verlagert und von diesen auch – in unterschiedlicher Geschwindigkeit – durch entsprechende Gesetzgebung wahrgenommen. Mit der Datenbank "Das Recht des Öffentlichen Dienstes" erfassen Sie die Änderungen der Rechtsvorschriften und die Entwicklungen in der Rechtsprechung schneller, ordnen diese punktgenau ein und setzen sie in Ihrer Verwaltung optimal um bzw. berücksichtigen diese in Ihrer Rechtsberatung. Die Datenbank "Das Recht des Öffentlichen Dienstes" besteht aus drei Säulen:

  1. Inhalte des renommierten Gesamtkommentars Öffentliches Dienstrecht (GKÖD),
  2. Standardwerke aus dem Erich Schmidt Verlag, die als eBook enthalten sind und
  3. die für Personalpraktiker unverzichtbare Fachzeitschrift „Die Personalvertretung“.

Ihre Inhalte im Detail:

  1. Der Gesamtkommentar Öffentliches Dienstrecht (GKÖD), der von Prof. Dr. Walther Fürst, Präsident des Bundesverwaltungsgerichts a. D., begründete Gesamtkommentar Öffentliches Dienstrecht (GKÖD) wird heute von Dr. iur. Ingeborg Franke, Vizepräsidentin des Bundesverwaltungsgerichts a.D., und Prof. Dr. iur. Hans-Dietrich Weiß, Ministerialrat beim Vertreter des Bundesinteresses beim Bundesverwaltungsgericht a.D., herausgegeben. Er wird fortlaufend aktualisiert und umfasst insgesamt 25 Ordner. Die Kommentierungen erläutern – jeweils thematisch geschlossen und auf fachlich höchstem Niveau – das gesamte Recht des Öffentlichen Dienstes: vom allgemeinen Beamtenrecht des Bundes und der Länder über das Besoldungsrecht in Bund und Ländern bis zum Richter- und Wehrrecht.

    Hier haben Sie die Wahl: Sie können einzelne Rechtsgebiete in Modulform buchen oder sich für das Gesamtdatenbankangebot entscheiden.

  2. Zahlreiche themenbezogene Standardwerke aus dem Verlagsprogramm des Erich Schmidt Verlags, die zum Teil in Form von eBooks enthalten sind. Als Anwender profitieren Sie hier insbesondere von schneller Navigation im Buch durch die vollständig verlinkten Inhalts- und Stichwortverzeichnisse. Als eBook sind z.B. enthalten: Bieler/Lorse, Die dienstliche Beurteilung und Bieler/Lukat, Das behördliche Disziplinarverfahren.

  3. Die Fachzeitschrift „Die Personalvertretung“ (PersV) – sie gilt unter Personalpraktikern als unverzichtbarer Klassiker und enthält neben dem Personalvertretungsrecht auch häufig Beiträge zu allgemein interessierenden Themen des Rechtes des Öffentlichen Dienstes. Für Sie als Nutzer der Datenbank bzw. ihrer Module ist sie als eJournal verfügbar.

Nutzen auch Sie die praktischen Vorzüge der Datenbank "Das Recht des Öffentlichen Dienstes":

Einfache Handhabung – unkomplizierte und intuitive Arbeit mit der Datenbank

Zeitersparnis – schnelle Schlagwort-Recherche, durch das Setzen von Filtern verfeinerbar

Aktualität – Updates finden regelmäßig online statt – ohne dass Sie etwas dafür tun müssen

Mobilität – ortsungebundene Recherche, auch unterwegs auf mobilen Endgeräten

Kostensenkung – budgetschonende Mehrfachlizenzen zur Senkung Ihrer IT-Kostenstruktur

Infodienst

Stets auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen Infodienst!


Zur Infodienst-Anmeldung