Die Datenbank „Das Recht des Öffentlichen Dienstes” bietet Ihnen umfassenden und besonders komfortablen Zugriff auf notwendige Informationen zum gesamten Recht des Öffentlichen Dienstes. Sie basiert auf drei Säulen:

  • dem Großkommentar „Fürst, Gesamtkommentar Öffentliches Dienstrecht (GKÖD)” - in der Datenbank-Version des von Prof. Dr. Walther Fürst, Präsident des Bundesverwaltungsgerichts a.D., begründeten Klassikers finden Sie schnellen und komfortablen Zugang zu allen relevanten Texten und wichtigen Entscheidungshilfen: fundierte Kommentierungen sowie kritische Auseinandersetzung mit der Rechtsprechung und der wissenschaftlichen Literatur,
  • zahlreichen Einzelwerken zu dienstrechtsbezogenen Themen,
  • der renommierten Fachzeitschrift „Die Personalvertretung”.

Je nach Ihrer beruflichen Ausrichtung, ob Spezialist oder Generalist, entscheiden Sie sich für einzelne Rechtsgebiete in Modulform oder aber für das Gesamtdatenbankangebot.

Hier finden Sie alle aktuellen Änderungen

eJournal: Die Personalvertretung

Die Novelle des Bundespersonalvertretungsgesetzes
Der Beitrag schildert in überblicksartiger Form die wesentlichen Änderungen, die das novellierte BPersVG mit sich bringt. Der Novellierungsprozess samt seiner einzelnen Stationen wird detailliert nachgezeichnet. Dabei wird auch auf erwogene und ursprünglich vorgeschlagene, im Laufe des Gesetzgebungsverfahrens aber nicht verwirklichte Änderungen eingegangen. Durch den Beitrag soll eine fundierte Orientierung über den gesamten Reformprozess gegeben werden.

Die beschränkte Anrufung außenstehender Stellen durch den Dienststellenleiter und den Personalrat
Der Beitrag beschäftigt sich mit der personalvertretungsrechtlichen Vorgabe, außenstehende Stellen erst dann anzurufen, wenn eine Einigung in der Dienststelle nicht erzielt worden ist. Auch nach der Novellierung des BPersVG besteht diese Regelung in § 2 Abs. 3 BPersVG weiter und entspricht § 66 Abs. 3 BPersVG a. F. Die Abhandlung zeigt auf, dass diese Anrufungsregel einen maßgebenden verhaltensbestimmenden Eckpfeiler der Zusammenarbeit zwischen den Dienststellenprotagonisten Dienststellenleiter und Personalrat darstellt und diese dazu drängt, Interessenkonflikte selbst und nicht durch die Einschaltung Dritter zu beenden. Sie stellt heraus, dass damit das im BPersVG nach wie vor angelegte Dialog- und Einigungsgebot verstärkt wird und der Bundesgesetzgeber die Austragung von Dienststellenkonflikten vornehmlich innerhalb der Dienststelle angesiedelt sehen will.

Zur Frage der Verhältnismäßigkeit einer generellen Wiedereinführung der sog. Regelanfrage im öffentlichen Dienst
In den 1970er-Jahren führten der Bund und die Länder die sog. Regelanfrage für Bewerberinnen und Bewerber für den öffentlichen Dienst ein. Mit den Anfragen beim Verfassungsschutz sollte der öffentliche Dienst von Verfassungsfeinden freigehalten werden. Diese Praxis war heftig umstritten und wurde dann nach und nach wieder eingestellt. Bayern führte 2016 die Regelanfrage wieder für angehende Richterinnen und Richter ein. Einige Länder praktizieren die Regelanfrage für Bewerberinnen und Bewerber für den Polizeivollzugsdienst. Eine generelle Wiedereinführung der Regelanfrage für Bewerbungen für alle Laufbahnen würde insbesondere die Frage der Erforderlichkeit und Verhältnismäßigkeit aufwerfen. Der Beitrag untersucht, was bei den dabei durchzuführenden Abwägungen zu beachten wäre.

Beteiligung des Personalrats vor Widerruf einer Nebentätigkeitserlaubnis
BayVGH, Beschl. v. 9.4.2021 – 3 CS 21.798 –

Freistellung eines Personalratsmitglieds für Teilnahme an Schulungsmaßnahme
OVG Nordrhein-Westfalen, Beschl. v. 19.4.2021 – 20 A 781/19.PVL –

Mitbestimmungsrecht bei wiederholter Verlängerung eines Arbeitsvertrages über die Altersgrenze hinaus
VGH Baden-Württemberg, Beschl. v. 3.3.2021 – PL 15 S 3539/20 –

zurück

Neue eBooks

zurück

Modul: Allgemeines Beamtenrecht

Folgende Dokumente wurden mit der 08. Aktualisierung 2021 geändert oder neu aufgenommen:

  1. GKÖD I D 0130

zurück

Modul: Versorgungsrecht

Folgende Dokumente wurden mit der 08. Aktualisierung 2021 geändert oder neu aufgenommen:

  1. GKÖD I O 0004
  2. GKÖD I O 0010
  3. GKÖD I O 0053a
  4. GKÖD I O 0055
  5. GKÖD I N 0032
  6. GKÖD I O 0053-0056 Vorbemerkung

zurück

Modul: Disziplinarrecht

Folgende Dokumente wurden mit der 03. Aktualisierung 2021 geändert oder neu aufgenommen:

  1. GKÖD II M § 0002
  2. GKÖD II M § 0007
  3. GKÖD II M § 0011
  4. GKÖD II M § 0027
  5. GKÖD II D 0051
  6. GKÖD II D 0053.1
  7. GKÖD II D 0055
  8. GKÖD II D 0072-002
  9. GKÖD II D 0086-009
  10. GKÖD II D 0086-010
  11. GKÖD II D 0090-001
  12. GKÖD II D 0120
  13. GKÖD II D 0405
  14. GKÖD II D 0410
  15. GKÖD II D 0452
  16. GKÖD II D 0052
  17. GKÖD II D 0072-001
  18. GKÖD II D 0077
  19. GKÖD II D 0090
  20. GKÖD II D 0090-005
  21. GKÖD II D 0091-009
  22. GKÖD II J 0087
  23. GKÖD II J 0089
  24. GKÖD II J 0090
  25. GKÖD II D 0090-006
  26. GKÖD II D 0077-019
  27. GKÖD II D 0077-020

zurück

Modul: Besoldungsrecht

Folgende Dokumente wurden mit der 03. Aktualisierung 2021 geändert oder neu aufgenommen:

  1. GKÖD III K 0011
  2. GKÖD III D 0200
  3. GKÖD III G 0010
  4. GKÖD III A 0010
  5. GKÖD III K 0056
  6. GKÖD III K 0054

zurück

Modul: TVöD/TV-L

Folgende Dokumente wurden mit der 02. Aktualisierung 2021 geändert oder neu aufgenommen:

  1. GKÖD IV E § 006
  2. GKÖD IV E § 007
  3. GKÖD IV E § 030
  4. GKÖD IV F § 001 Vorbemerkung
  5. GKÖD IV F § 006
  6. GKÖD IV F § 008
  7. GKÖD IV F § 009
  8. GKÖD IV F § 011
  9. GKÖD IV F § 017
  10. GKÖD IV F § 019
  11. GKÖD IV F § 028a
  12. GKÖD IV D 700
  13. GKÖD IV D 705
  14. GKÖD IV L 100
  15. GKÖD IV L 150
  16. GKÖD IV L 200
  17. GKÖD IV L 300
  18. GKÖD IV K 050
  19. GKÖD IV K 100
  20. GKÖD IV F §§ 024-028
  21. GKÖD IV K 250
  22. GKÖD IV F § 028b
  23. GKÖD IV F § 029 - § 029d
  24. GKÖD IV F § 030 - § 033
  25. GKÖD IV L 270

zurück

Modul: Personalvertretungsrecht

Folgende Dokumente wurden mit der 05. Aktualisierung 2021 geändert oder neu aufgenommen:

  1. GKÖD V G 0001 Vorbemerkung
  2. GKÖD V G 0001
  3. GKÖD V G 0001 Anhang
  4. GKÖD V G 0002
  5. GKÖD V G 0003
  6. GKÖD V G 0004
  7. GKÖD V G 0005
  8. GKÖD V G 0006
  9. GKÖD V G 0007
  10. GKÖD V G 0008
  11. GKÖD V G 0009
  12. GKÖD V G 0010
  13. GKÖD V G 0011
  14. GKÖD V G 0012
  15. GKÖD V G 0013 Vorbemerkung
  16. GKÖD V G 0013
  17. GKÖD V G 0014
  18. GKÖD V G 0015
  19. GKÖD V G 0016
  20. GKÖD V G 0017
  21. GKÖD V G 0018
  22. GKÖD V G 0019
  23. GKÖD V G 0020
  24. GKÖD V G 0021
  25. GKÖD V G 0022
  26. GKÖD V G 0023
  27. GKÖD V G 0024
  28. GKÖD V G 0025
  29. GKÖD V G 0026
  30. GKÖD V G 0027 Vorbemerkung
  31. GKÖD V G 0027
  32. GKÖD V G 0028
  33. GKÖD V G 0029
  34. GKÖD V G 0030
  35. GKÖD V G 0031
  36. GKÖD V G 0032
  37. GKÖD V G 0033
  38. GKÖD V G 0034 Vorbemerkung
  39. GKÖD V G 0034
  40. GKÖD V G 0035
  41. GKÖD V G 0036
  42. GKÖD V G 0037
  43. GKÖD V G 0038
  44. GKÖD V G 0039
  45. GKÖD V G 0040
  46. GKÖD V G 0041
  47. GKÖD V G 0042
  48. GKÖD V G 0043
  49. GKÖD V G 0044
  50. GKÖD V G 0045
  51. GKÖD V G 0046
  52. GKÖD V G 0047
  53. GKÖD V G 0048
  54. GKÖD V G 0049
  55. GKÖD V G 0050 Vorbemerkung
  56. GKÖD V G 0050
  57. GKÖD V G 0051
  58. GKÖD V G 0052
  59. GKÖD V G 0053
  60. GKÖD V G 0054
  61. GKÖD V G 0055
  62. GKÖD V G 0055 Anhang
  63. GKÖD V G 0056
  64. GKÖD V G 0057 Vorbemerkung
  65. GKÖD V G 0057
  66. GKÖD V G 0058
  67. GKÖD V G 0059
  68. GKÖD V G 0060
  69. GKÖD V G 0061
  70. GKÖD V G 0062 Vorbemerkung
  71. GKÖD V G 0062
  72. GKÖD V G 0063
  73. GKÖD V G 0064
  74. GKÖD V G 0065
  75. GKÖD V G 0066
  76. GKÖD V G 0067
  77. GKÖD V G 0068
  78. GKÖD V G 0069
  79. GKÖD V G 0070 Vorbemerkung
  80. GKÖD V G 0070
  81. GKÖD V G 0071
  82. GKÖD V G 0072
  83. GKÖD V G 0073
  84. GKÖD V G 0074
  85. GKÖD V G 0075
  86. GKÖD V G 0076
  87. GKÖD V G 0077
  88. GKÖD V G 0078
  89. GKÖD V G 0079
  90. GKÖD V G 0080
  91. GKÖD V G 0081 Vorbemerkung
  92. GKÖD V G 0081
  93. GKÖD V G 0082
  94. GKÖD V G 0083
  95. GKÖD V G 0084
  96. GKÖD V G 0085
  97. GKÖD V G 0086 Vorbemerkung
  98. GKÖD V G 0086
  99. GKÖD V G 0087
  100. GKÖD V G 0088 Vorbemerkung
  101. GKÖD V G 0088
  102. GKÖD V G 0089
  103. GKÖD V G 0090
  104. GKÖD V G 0091
  105. GKÖD V G 0092
  106. GKÖD V G 0093
  107. GKÖD V G 0094
  108. GKÖD V G 0095
  109. GKÖD V G 0096 Vorbemerkung
  110. GKÖD V G 0096
  111. GKÖD V G 0097
  112. GKÖD V G 0098
  113. GKÖD V G 0099 Vorbemerkung
  114. GKÖD V G 0099
  115. GKÖD V G 0100
  116. GKÖD V G 0101
  117. GKÖD V G 0102
  118. GKÖD V G 0103
  119. GKÖD V G 0104
  120. GKÖD V G 0105
  121. GKÖD V G 0106
  122. GKÖD V G 0107
  123. GKÖD V G 0108 Vorbemerkung
  124. GKÖD V G 0108
  125. GKÖD V G 0109
  126. GKÖD V G 0110 Vorbemerkung
  127. GKÖD V G 0110
  128. GKÖD V G 0111
  129. GKÖD V G 0112
  130. GKÖD V G 0113
  131. GKÖD V G 0114
  132. GKÖD V G 0115
  133. GKÖD V G 0116
  134. GKÖD V G 0117
  135. GKÖD V G 0118
  136. GKÖD V G 0119
  137. GKÖD V G 0120
  138. GKÖD V G 0121
  139. GKÖD V G 0122
  140. GKÖD V G 0123
  141. GKÖD V G 0124
  142. GKÖD V G 0125
  143. GKÖD V G 0126 Vorbemerkung
  144. GKÖD V G 0126
  145. GKÖD V G 0127
  146. GKÖD V G 0128
  147. GKÖD V G 0129
  148. GKÖD V G 0130
  149. GKÖD V G 0131

zurück

Modul: Richterrecht

Folgende Dokumente wurden mit der 07. Aktualisierung 2021 geändert oder neu aufgenommen:

  1. GKÖD I T 0071

zurück

Modul: Wehrrecht

Folgende Dokumente wurden mit der 06. Aktualisierung 2021 geändert oder neu aufgenommen:

  1. GKÖD I YK 0017
  2. GKÖD I YT 0090
  3. GKÖD I YT 0146
  4. GKÖD I YD 0126
  5. GKÖD I YD 0520
  6. GKÖD I YD 0002
  7. GKÖD I YT 0091
  8. GKÖD I YK 0017a

zurück

Ihre Vorteile
  • wissenschaftlich fundierte und rechtsprechungsorientierte Kommentierungen u. a. zum BBG, BeamtVG, BDG, BBesG, TVöD/TVL, BPersVG sowie zum DRiG und zum SG
  • Erläuterung der Abweichungen und Besonderheiten des Rechts der Bundesländer
  • zahlreiche Einzelwerke zu dienstrechtsbezogenen Themen
  • Zugriff auf die renommierte Fachzeitschrift „Die Personalvertretung“ inkl. Archiv
  • Komfortabilität - einfache, intuitive Recherche
  • Zeitersparnis - durch schnelle Schlagwort-Recherche & Filter-Einsatz
  • Aktualität - durch regelmäßige Online-Updates
  • Mobilität –- ortsungebundene Recherche, auch mit mobilen Endgeräten
  • Kostensenkung - durch budgetschonende Mehrfachlizenzen

Jetzt Testzugang erhalten!

Infodienst

Stets auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen Infodienst!


Zur Infodienst-Anmeldung