• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Vorbemerkung zum Fünften Kapitel Beteiligung der Personalvertretung

Das fünfte Kapitel ist das eigentliche Kernstück des Bundespersonalvertretungsgesetzes. Es regelt, in welchen Fällen und nach welchen Formen die Personalvertretung zu beteiligen ist und bestimmt damit, in welchem Umfang die Vertretungsorgane der Beschäftigten Einfluss auf die Entscheidungen der Dienststellen nehmen können. Neben den Bestimmungen des fünften Kapitels finden sich Beteiligungsregelungen auch noch in anderen Bestimmungen des Gesetzes (§ 85 Abs. 1 Nr. 6, 7, Abs. 2 Nr. 5, § 86 Nr. 8, 11, § 90 Nr. 7, § 91 Abs. 2, § 93). Diese Bestimmungen enthalten für besondere Verwaltungszweige und besondere Angelegenheiten Einschränkungen der Beteiligung nach dem fünften Kapitel.

Zitierfähig mit Smartlink: https://oeffentlichesdienstrechtdigital.de/gkoed_05_k_0066

Ihr Zugang zur Datenbank "Das Recht des Öffentlichen Dienstes"
  • Sie sind bereits Kunde der Datenbank "Das Recht des Öffentlichen Dienstes" dann melden Sie sich bitte im Kundenlogin an.
  • Möchten auch Sie Kunde der Datenbank "Das Recht des Öffentlichen Dienstes" werden, dann bestellen Sie Ihren Zugang noch heute.
Dieses Dokument einzeln kaufen
  • schnell informieren: downloaden und lesen
  • auf Wissen vertrauen: geprüfte Fachinformation als PDF
  • bequem zahlen: Zahlung gegen Rechnung, durch Bankeinzug oder per Kreditkarte
€ 15,95 *) PDF | 11 Seiten

*) Inkl. gesetzlicher MwSt. von 19%
Newsletter

Stets auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen Newsletter!


Zur Newsletter-Anmeldung